Archiv der Kategorie: Tests

Alarmanlage oder mechanische Sicherung ?

Alarmanlage oder mechanische Sicherung ?

Wie überall stellt sich auch beim Hausbau die Frage, welche Investition ist am sinnvollsten um Sicherheit im Haus zu erhöhen? Laut Polizeistatistiken und oft auch laut den entsprechenden Empfehlungen raten manche Polizeiberatungsstellen zur mechanischen Sicherung vor der Alarmanlage.

Warum ist das so und macht das Sinn ? Um es vorweg zu nehmen Jein. Die jeweiligen Dienststellen erfassen die Daten mal gut oder auch weniger gut und erstellen entsprechende Statistiken. Wie gut manche Statistiken sind, zeigt folgender Pressebericht:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-frisiert-statistiken-warum-brandenburg-die-straftaten-falsch-zaehlte/11568474.html

In der Praxis sieht es dann so aus, es wird festgestellt eine gute mechanische Sicherung war vorhanden der Täter ist ins Haus gekommen oder eben nicht.  Daraus wird dann der Schluss gezogen, mechanische Sicherungen sind immer vorzuziehen da beispielsweise 50% der Einbrüche an mechanischen Sicherungen gescheitert sind.

Das ist natürlich vom Kosten-Nutzen Faktor teils völliger Quatsch da sich die Aussage nur auf reine halbfertige Statistiken bezieht. Nicht mit einkalkuliert wurde z.B. das eine starke mechanische Sicherung mit 3-Fach Verglasung, Pilzkopfverriegelung, Fenstergitter dann je nach Hausgröße schnell mal 20000-60000 EUR kostet und vor bestimmten Profis auch keine Sicherheit bietet da sie dann eben über das Dach kommen.

Es werden einfach die Ziegel leise aufgenommen und im Bungalow die Rigipsdecke geöffnet und dann sind Sie drin. Obwohl doch im gesamten EG alles so schön mechanisch aufgerüstet wurde.

Auch wird in der Statistik nicht erfasst, wie viele Einbrecher gehen denn einfach weiter weil Sie eine Alarmanlage haben? Diese Werte können natürlich nicht in der Statistik erscheinen sind aber dennoch von erheblicher Bedeutung wenn es um den Kosten Nutzen-Faktor geht.

Grundsätzlich möchten Einbrecher nicht entdeckt werden. Daher werden Sie in den meisten Fällen Objekte mit einer Alarmanlage meiden. Selbst wen sie die Außensirene ausschalten können, wissen sie nie wo ist die Alarmanlage aufgeschalten. Beim Nachbar den Polizisten, beim Wachschutz usw.

Ich möchte an dieser Stelle mechanische Sicherungen nicht verteufeln teilweise sind sie sehr sinnvoll aber letztendlich möchte auch niemand  in einem Bunker leben. Wenn man Pech hat kommt man dann bei einem Feuer vor Lauter Fenstergittern selber nicht mehr raus oder die Feuerwehr nur zu spät ins Haus rein das kan auch nicht der Sinn von “ vermeintlicher Sicherheit“ sein.

Im folgenden Beitrag hatten wir sehr preiswerte aber dennoch sinnvolle Sicherungen zum Einbruchschutz erläutert.

Letztendlich ist es immer Sinnvoll ein wenig Geld in einem Sicherheitsberater zu investieren um sinnvolle mechanische und elektronische Sicherungen sinnvoll zu planen.

Kamera Roboter als Alarmanlage

Kamera Roboter als Alarmanlage

Relativ neu am dem Markt sind derzeit Kamera Roboter die als Alarmanlage sowie Überwachungskamera fungieren. Teils sind diese sogar mit unglaublichen Zusatzfunktionen wie Gesichtserkennung, Geräuschsensor, Gegensprechanlage, Push Nachrichten bei Bewegung und Nachtsicht ausgestattet. Die Grundidee ist wirklich nicht schlecht und wird je nach Hersteller mehr oder weniger gut umgesetzt.

 

Anzeige


Diese kleinen Kamera Roboter lösen teilweise die klassischen fest installierten Kameras ab. Selbst der Preis mit teils unter 150 EUR ist wirklich günstig. Jetzt ist es einfach möglich, sein Haus jederzeit und überall per Handy zu überwachen. Man steuert den kleinen Roboter in den Raum in der er gerade benötigt wird.

Je nach Hersteller, ist eine Kombination auch mit mehreren Kamera Robotern möglich. Das bedeutet, selbst wenn die Kamera Roboter in der Ladestation stehen, könnte man unterschiedliche Gefahrenbereiche dauerhaft abdecken. Ähnlich wie bei  Bewegungsmeldern die Unterschiedliche Räume überwachen.

 

Optimal kann man diese Roboter auch als Ergänzung zu einer vorhanden Alarmanlage einzusetzen. Im Alarmfall weis man sofort, ob es sich um ein Fehlalarm handelt oder ob sich tatsächlich jemand im Objekt befindet. Dies macht nicht nur bei einem Einbruchsalarm Sinn, sondern natürlich auch bei der Auslösung eines Brandmelders/ Rauchmelders der Alarmanlage.

Jemand der schon einmal ein Fehlalarm hatte, kann das mit Sicherheit nachvollziehen. Gerade bei sehr preiswerten und ggf. unzuverlässigen Alarmanlage ist ein Kamera Roboter eine sehr sinnvolle Investition.

Sicherlich können diese Kamera Roboter keine vollwertige Alarmanlage oder professionelles Videosystem ersetzen, dennoch ist es für den Preis eine sehr gute Ergänzung die in den meisten Fällen Ihren Zweck erfüllen dürfte.

Wünschenswert wäre beispielsweise ein Kamera Roboter der zusätzlich steuerbar über das  GSM-Netz ist. Sollte das W-LAN Netz deaktiviert werden oder ausfallen, wäre ein zweiter Weg zur Alarmierung und Steuerung vorhanden. Das würde wiederum die Sicherheit und den Nutzen deutlich erhöhen.