Schlagwort-Archive: Roboterkamera

Kamera Roboter als Alarmanlage

Kamera Roboter als Alarmanlage

Relativ neu am dem Markt sind derzeit Kamera Roboter die als Alarmanlage sowie Überwachungskamera fungieren. Teils sind diese sogar mit unglaublichen Zusatzfunktionen wie Gesichtserkennung, Geräuschsensor, Gegensprechanlage, Push Nachrichten bei Bewegung und Nachtsicht ausgestattet. Die Grundidee ist wirklich nicht schlecht und wird je nach Hersteller mehr oder weniger gut umgesetzt.

 

Anzeige


Diese kleinen Kamera Roboter lösen teilweise die klassischen fest installierten Kameras ab. Selbst der Preis mit teils unter 150 EUR ist wirklich günstig. Jetzt ist es einfach möglich, sein Haus jederzeit und überall per Handy zu überwachen. Man steuert den kleinen Roboter in den Raum in der er gerade benötigt wird.

Je nach Hersteller, ist eine Kombination auch mit mehreren Kamera Robotern möglich. Das bedeutet, selbst wenn die Kamera Roboter in der Ladestation stehen, könnte man unterschiedliche Gefahrenbereiche dauerhaft abdecken. Ähnlich wie bei  Bewegungsmeldern die Unterschiedliche Räume überwachen.

 

Optimal kann man diese Roboter auch als Ergänzung zu einer vorhanden Alarmanlage einzusetzen. Im Alarmfall weis man sofort, ob es sich um ein Fehlalarm handelt oder ob sich tatsächlich jemand im Objekt befindet. Dies macht nicht nur bei einem Einbruchsalarm Sinn, sondern natürlich auch bei der Auslösung eines Brandmelders/ Rauchmelders der Alarmanlage.

Jemand der schon einmal ein Fehlalarm hatte, kann das mit Sicherheit nachvollziehen. Gerade bei sehr preiswerten und ggf. unzuverlässigen Alarmanlage ist ein Kamera Roboter eine sehr sinnvolle Investition.

Sicherlich können diese Kamera Roboter keine vollwertige Alarmanlage oder professionelles Videosystem ersetzen, dennoch ist es für den Preis eine sehr gute Ergänzung die in den meisten Fällen Ihren Zweck erfüllen dürfte.

Wünschenswert wäre beispielsweise ein Kamera Roboter der zusätzlich steuerbar über das  GSM-Netz ist. Sollte das W-LAN Netz deaktiviert werden oder ausfallen, wäre ein zweiter Weg zur Alarmierung und Steuerung vorhanden. Das würde wiederum die Sicherheit und den Nutzen deutlich erhöhen.